Europaweiter Aktionstag am 28. März 2020

 Wohnungen für Menschen statt für Profite


Ziele / Forderungen:

  1. Wir wollen echte soziale Mieten und ein grundlegend anderes Miethöhenrecht. Keine
    Profite mit der Miete!
  2. Ein Ende von Zwangsräumungen und Wohnungslosigkeit. Housing First in würdevollen
    Wohnungen und ein einklagbares Recht auf Wohnen!
  3. Leerstand beenden! Wir fordern, dass die Vermietung von spekulativem Leerstand erzwungen
    werden kann. Besetzungen legalisieren!
  4. Echte demokratische Mitbestimmung und kollektive Rechte für Mieter*innen. Wir wollen
    mitbestimmen, was mit unserem Zuhause passiert!
  5. Eine neue Gemeinnützigkeit im Wohnungsbereich, ein Ende der Bodenspekulation, eine
    Sozialisierung des Grundeigentums, die Vergesellschaftung der großen Wohnungskonzerne.
    Wohnraum und Boden dürfen keine Ware sein!
  6. Einen radikalen Kurswechsel in Politik und Wirtschaft: Für eine solidarische und ökologische
    Stadtentwicklung!

 

Demonstration in Leipzig

  • Termin:                            28.März 2020
  • Ort:                                  Leipzig Stadtzentrum
  • Anlass:                            Internationaler „Hausing Aktion Day“
  • Treffzeit:                         14:00 Uhr
  • Treffort:                          Burgplatz
  • Nahverkehr Anreise:     Wilhelm-Leuschner-Platz
    • Straßenbahn Linie:     2 / 8 / 9 /10 / 11 / 14 / 15 / 16
    • S-Bahn                      S1 / S2 / S3 / S4 / S5 / S5X / S6    
  • Nahverkehr Abreise:     Goerdelerring
    • Straßenbahn Linie      1 / 3 / 4 / 7 / 9 / 10 / 11 / 12 / 14 / 15 / 16
    • S-Bahn (Markt)          S1 / S2 / S3 / S4 / S5 / S5X / S6
  • Route Leipzig:
    • Treff: Burgplatz
    • Burgstraße, Thomaskirchhof, Thomasgasse, Markt
    • Zwischenkundgebung: Markt
    • Grimmaische Str. , Reichsstraße, Am Brühl,
    • Ende: Richard-Wagner-Platz
  • Dauer: ca 2 h
  • Verlauf:
    • Auftaktkundgebung mit 3 kurzen Redebeiträgen
    • a
    • b
    • c
    • Zwischenkundgebung mit 2 kurzen Redebeiträgen
    • d
    • e
    • Schlusskundgebung mit 3 kurzen Redebeiträgen
    • f
    • g
    • h
  • Modalitäten:
    • Wir bestehen auch in diesem Jahr darauf, dass diese Demonstration nicht von einzelnen
      politischen Parteien und Akteuren vereinnahmt wird. Deswegen gilt der Beschluss und geht die Bitte an die Teilnehmer keine Parteisymbole im Demonstrationszug mitzuführen.
    • Betroffene und Teilnehmer können mit eigenen Transparenten und Schildern auf Ihre Situation aufmerksam machen und ihre Meinung kundtun.
    • Selbstverständlich wird jede rassistische, sexistische und nicht durch das Recht auf freie
      Meinungsäußerung gedeckte Äußerung ausgeschlossen. Dies wird im Demonstrationszug
      durch die Ordner gewährleistet.
  • Werbematerialien: hier download möglich
  • Mietwochen-Aktivitäten
  • Unterstützer